FlightDeck Telemetrie App für Pixhawk AutoPiloten

Produktvorstellung FlightDeck Telemetrie App für Pixhawk AutoPiloten

Die FlightDeck Telemetrie App für Pixhawk AutoPiloten (Flight Controller) „erweitert“ das Betriebssystem der beliebten FrSky Taranis RC-Sender und bietet eine direkte Schnittstelle zu den Telemetrie-Daten von Pixhawk AutoPilot Systemen. Die Telemetrie-Daten werden grafisch aufbereitet im Display des RC-Senders dargestellt. Statusmeldungen werden auch per Sprache ausgegeben. Produkt im Shop.

 

 

 

 

 

 

 

Einsatzbereich, Verwendung

Pixhawk Telemetrie Kit 433 MHz

Mission-Planer Screenshot

Klassisch wird mittels Telemetrie-Sender und Empfänger eine Funkverbindung zwischen Pixhawk und Groundstation (Notebook mit z.B. Mission-Planner) hergestellt. So kann der Flug oder die Fahrt an Hand der Telemetrie-Daten vom Piloten überwacht werden. Alternativ erfüllt ein Android Smartphone oder Tablet mit z.B. der Tower-App diesen Zweck. Das entsprechende Zubehör muss zum Einsatzort transportiert werden und praktikabel aufgebaut bzw. angebracht werden. Der Aufwand lohnt jedoch denn gerade bei der Ausführung komplexer Aufgaben oder in heiklem Umfeld ist die stete Kontrolle aller wichtigen Daten wichtig.

 

1. Screen FlightDeck Telemetrie

FlightDeck minimiert aufwand und bietet zusätzliche Vorteile:

  1. Alle telemetriefähigen Informationen werden live auf das Display des RC-Senders übermittelt.
  2. Bei sonnigem Wetter ist die Ablesbarkeit deutlich besser als bei einem Tablet- oder Notebook Panel.
  3. Dank Übertragung der Telemetrie-Daten über die Funkverbindung des RC-Senders ergibt sich eine deutliche Reichweitenerhöhung im Vergleich zu einem 433 MHz Funk-Link. In der Praxis ist die Reichweite mehr als doppelt so hoch.
  4. Bei Verwendung der FrSky LiPo-Sensoren, z.B. FLVSS, wird zusätzlich zu den Informationen des Power-Moduls die jeweils schwächste Zelle des LiPo-Pack in Volt angezeigt. Ein wertvoller Indikator für die zu

    Display des FrSky FLVSS

    erwartende Rest-Flugzeit. Außerdem lässt dies wichtige Rückschlüsse zum „gesundheitlichen Zustand“ des LiPo-Packs zu. Defekte Antriebs-Akkus bleiben meist unbemerkt da sich Probleme damit erst unter Last offenbaren.

  5. Die FlightDeck Telemetrie App für Pixhawk AutoPiloten unterstützt seit der aktuellen Version auch die duale Stromversorgung des Pixhawk2.1.
  6. Die FlightDeck Telemetrie-Verbindung belegt nur einen der beidenTelemetrie-Ports am Pixhawk Flightcontroller. Die klassische Übertragung der Telemetrie-Daten mittels z.B. Mission-Planner und 433 MHz Telemetrie-Kit kann daher parallel genutzt werden. FlightDeck bietet keine optische Darstellung aktiver Flugpläne, sondern lediglich die damit verbundenen Status-Meldungen per Sprachausgabe. Daher ist der Parallelbetrieb für Anwendungen mit Flugplan durchaus sinnvoll.

 

Technische Voraussetzungen im Überblick

  • FlightDeck ist kompatibel zu den RC-Sendern FrSky Taranis X9D/X9D+/X9E
  • FlightDeckQ ist kompatibel zu den RC-Sendern FrSky Taranis Q X7/ Q X7s
  • FlightDeck/Q benötigt einen „Smart Port Telemetrie“ – fähigen RC-Empfänger. Derzeit sind das die FrSky X8R und XSR/R – Empfänger. Andere funktionieren nicht!
  • FrSky Taranis RC-Sender mit Firmware ab Version OpenTX2.2
  • AutoPilot: Pixhawk2.1 Standard oder PRO Version, Pixhawk3, 3DR Pixhawk und PX4 open Hardware kompatible Flightcontroller mit ArduPilot Firmware ArduCopter, ArduRover oder ArduPlane.

 

Video Installations-Anleitung

Bei einem bereits bestehenden Pixhawk-Setup muss die ArduPilot Firmware natürlich nicht neu aufgespielt werden! Bei unseren Tests war die manuelle Konfiguration zumindest der Ports Telem1 oder Telem2 nicht notwendig.