Tarot Brushless Gimbal GoPro 3 TL68A08 – Vergleich mit Dys Gimbal BLG2A

Tarot Brushless Gimbal GoPro 3 TL68A08 – Vergleich mit Dys Gimbal BLG2A

Bumblebee ST800 - Mod_PrototypITarot Brushless Gimbal GoPro_ TL68A08n einigen unserer  (Business-Line) Prospekten und Videos ist das Brushless Gimbal TL68A08 für die GoPro 3 – Kamera zu sehen. Wir haben dieses Gimbal in der Vergangenheit getestet und trotz zwischenzeitlichem Preissturz nicht in unser Produktportfolio aufgenommen. Objektiv verglichen, sind die Resultate des Tarot-Gimbals nicht besser oder schlechter als unser Brushless Gimbal „smart4GoPro“ – was im Internet auch als Dys BLG2A zu finden ist.

.

Bumblebee ST550_KamerabereichDSC00135-2Bei einem Eigen-Import kostet das Tarot Gimbal aktuell (11.2013) ca. 95,- € zzgl. Fracht und somit ungefähr die Hälfte des BLG2A`s. Die Ergebnisse (z.B. Video-Qualität) sind vergleichbar. Die „Schwäche“ aller an Gummi-Kugeln hängender Gimbals treten bei Erschütterungen auf, die schlicht z.B. durch die stärkere Luftbewegung in größeren Höhen, Thermik oder/ und agilem Regelverhalten des Kopters/ Autopiloten entstehen. Ein direkter Vergleich, jeweils nicht zusätzlich stabilisierter Video`s bei einer max. Flughöhe von ca. 400 m ü.N.N.:

.

=> smart4GoPro – Dys BLG2A Update: Verschoben auf unseren Youtube-Kanal

=> Tarot TL68A08 (Vorteil: besseres Licht)  Update: Verschoben auf unseren Youtube-Kanal

Der Entschluss das Tarot-Gimbal nicht offiziell zu vertreiben beruht auf einer ganzen Reihe von Kriterien:

  • Das Tarot TL68A08 ist speziell auf die GoPro 3 Kamera abgestimmt
  • Bei montierter Kamera ist die Entnahme der SD-Card ziemlich kniffelig (ohne Schraubenzieher, Pinzette oder sonstiger Werkzeuge nicht möglich)
  • Zum Laden der Kamera muss diese de-montiert werden (eine Schraube – aber extrem nervig)
  • Der universelle (originale) Video-Out Ausgang der Kamera (FPV/ Video-Link) kann nicht benutzt werden (kein Platz für den passenden Stecker)
  • Das Kamera-Tilt Verstellung (hoch/ runter über den Sender) ist nur bei direktem (traditionellem) Anschluss an den RC-Empfänger und bedingt je nach RC-Sender möglich. -> siehe UPDATE
  • Die Software zur Konfiguration des Betriebssystems ist extrem fehlerhaft und wird seit > 6 Monaten von Tarot nicht gepflegt
  • Tarot bietet keine wirkliche Support-Base. Weder Updates der Firmware noch eine schlüssige Bedienungsanleitung

Auf speziellen Wunsch liefern wir das Tarot Gimbal TL68A08 gegen Anfrage/ individuellem Angebot wie in unseren Prospekten abgebildet. Unsere Empfehlung in dieser Kamera-Kathegorie geht jedoch ganz klar in Richtung „smart4GoPro“ – sämtliche vorgenannten Nachteile des Tarot-Gimbals entfallen … .

UPDATE

Die Nick-Verstellung über den Sender ist entgegen unserer Annahme wie vor auch per direktem Anschluss an eine APM/ DJI Naza/ Naza V2 usw. / Zero-UAV möglich. Hierzu muss man jedoch die Belegung für den im Lieferumfang befindlichen Steckersatz (3 auf 1) kennen:

O O O  CTR    Signalkabel* (Der Stecker mit dem weissen Kabel).

O O O  S + –   Minuskabel (Der Stecker mit dem schwarzem Kabel)

O O O  P + –

* Das Originalkabel hat 3 Stecker die jeweils mit 1 von 3 möglichen Kabeln belegt sind (weiss, rot, schwarz). Den Stecker mit dem weissen Kabel entweder versetzt stecken, so dass dies wie vor passt, oder den Stift im Stecker auf die Mitte versetzen. Die andere Seite (normales RC-Kabel) dann einfach auf den Autopilot verbinden. Rot nicht mit + am Autopiloten verbinden! R steuert entsprechend Roll … .

.UU